Kellner wie der Ober

Kellner wie der Ober

Nun ist es endlich soweit. Der erste Podcast ist online und ich freue mich wie Bolle! Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Zuhören. Ab sofort erscheint hier jeden 7. und 24. des Monats eine neue Folge von "Kellner wie der Ober". Alles Gute für Euch, Karola (Lola) Kellner

Blitzschnell durch die Fluten

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ihre Mutter ist eine Legende des Wasserskisports, ihr Vater ebenfalls vielfacher Europameister. Man könnte fast sagen, sie kam eigentlich nicht aus: Mit drei Jahren stand sie zum ersten Mal auf Wasserskiern und heute zählt sie zur Weltspitze in einer Sportart, die im öffentlichen Interesse relativ wenig Aufmerksamkeit genießt.. Jana Meier ist eine, die weiß, was sie will. Sie ist jung, ehrgeizig und hungrig. Sie ist mehrfache Deutsche Meisterin und wurde Vize-Europameisterin 2019. Wir haben uns über das Aufwachsen in einer Leistungssportler-Familie unterhalten und über ihren schweren Sturz bei den diesjährigen Weltmeisterschaften in Polen, der die Medaillenhoffnungen zunichte machte. Sie gewährt uns einen Einblick in die härtesten 6 Wochen ihres Lebens im Sportförderprogramm der Bundeswehr und ihre zweite sportliche Leidenschaft: Den Handball. Mich interessiert außerdem die Konkurrenz zwischen Mutter und Tochter und was das Besondere an der Wassersport-Community ist. Doch auch das Thema Body Shaming kommt in diesem Gespräch nicht zu kurz - etwas, womit vor allem auch Sportlerinnen und Sportler, deren Kapital ihr Körper ist, häufig konfrontiert werden.

LGBTQIA+, QUEER, NON-BINARY

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ich weiß nicht, wie es Euch geht. Ich bin überfordert. Als ich jung war gab es hetero, schwul, lesbisch oder bi. Wahrscheinlich gab es anderes auch, aber das habe ich zumindest nicht mitbekommen. Ich habe Kämpfe von Freund:innen erlebt bis zum Coming Out und irgendwie waren wir froh, dass es mit den Jahren weniger Diskriminierung und Irritationen gab. Ich würde mal sagen, dass ich ein toleranter Mensch bin, und "Leben und Leben lassen" zu einem meiner Grundprinzipien gehört. Aber ganz ehrlich: ich bin im Moment überfordert. Weil ich nicht mehr mitkomme. Es nicht verstehe. In diesem Wust an Begrifflichkeiten schon allein ob der Bedeutungen scheitere. Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich nur verlieren kann und im Umgang Fehler mache. Daher habe ich mir Hilfe geholt. Milan Busch geht mit mir in eine sehr geduldige (danke dafür!) Begriffsklärung. Und er erzählt von seinem Leben als homosexueller junger Mann, seinem Outing in einem kleinen Dorf in unserer Gegend und seinem Engagement im Queer-Referat der LMU München. Wir haben ein offenes, ein interessantes Gespräch geführt. Eines, bei dem man auch hätte an manchen Stellen beleidigt sein können, weil das Gegenüber einfach unwissend ist. Wir haben uns dem Dialog gestellt - und beide jede Menge gelernt.Damit würden wir gerne Vorbild sein: Traut Euch, ins Gespräch zu gehen und fragt, wenn Ihr unsicher seid! Und zwar egal bei welchem Thema. Denn Liebe ist Liebe und Mensch ist Mensch.

Die Eiskalte Kunst - Werden und Vergehen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Glasklar, beeindruckend und majestätisch - so muten die Skulpturen des Nußdorfer Eisschnitzers Christian Staber an. Ins richtige Licht gesetzt befindet man sich in einer oft märchenhaft anmutenden Welt. Und jetzt, da langsam der Frost kommt und wir uns alle schon ein wenig auf die kalte Jahreszeit einstellen wird man ihn wieder an der ein oder anderen Stelle als Aktionskünstler erleben können. Aber wie kommt man eigentlich dazu, mit der Motorsäge riesige Eisblöcke zu bearbeiten? Was hat das Ganz mit Gemüse zu tun? Und wie kam es eigentlich, dass er nun doch ab und zu auch Skulpturen aus Holz - wie zum Beispiel die mächte Adlerbank am Wendelstein macht? Für alle Feingeister und Fichtenmopedfans, für alle Liebhaber der bayerischen Sprache und all jene, die immer schon mal wissen wollten wie das so ist mit der Eiskalten Kunst und der Vergänglichkeit von Schönheit.

Keine Frau muss eine Vergewaltigung durchleiden

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

"Keine Frau muss eine Vergewaltigung durchleiden." Das ist - wie ich finde - eine sehr gewagte Aussage von Freddy Kleinschwärzer, dem vielfachen Kampfsport-Weltmeister und internationalten Sicherheitsexperten. Das hat mich neugierig gemacht. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung ist er einer der weltweit führenden Persönlichkeiten, wenn es um Kampfkunst, Sicherheit, Gesundheit und Selbstverteidigung geht. Er war für die Vereinten Nationen, die Europäische Union und Botschaften auf der ganzen Welt in leitenden Positionen tätig und gehört er zu den anerkanntesten Experten, wenn es darum geht, Menschen zu schützen, Gefahrensituationen zu erkennen und unnötige Risiken zu vermeiden.Er war 10 Jahre lang Leiter des Polizeitrainings bei der Bundespolizeidirektion München und dort für die Ausbildung in Rechtskunde, Schießen, Zugriffs- und Festnahmetraining und Gewaltprävention zuständig. Wir haben uns über sein bewegtes Leben in In- und Ausland, den sehr persönlichen Hintergrund für seine hohe Motivation Kinder und Frauen in Selbstverteidigung zu schulen, und berufliche Einsätze unterhalten. Ich habe erfahren, was das Besondere an seinen Selbstverteidigungskursen ist, was bei sexuellen Übergriffen der Begriff "Zero Tolerance" bedeutet und was hinter dem Konzept Little Dragon für Kinder ab 5 Jahren steckt.

Was heißt denn schon kriminell?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Alma Bayers Weg von Oberbayern hinaus in die weite Welt und wieder zurück lässt einen häufig mit offenem Mund ungläubig staunen. Wie sie vom umtriebigen Teenager zunächst zur Bankerin wurde, dann doch wieder ausgebrochen und letztlich als Krimiautorin angekommen ist, erzählt sie uns in diesem unterhaltsamen Gespräch. Achtung Spoiler: ich habe ihr ein paar Geschichten entlockt, in denen sie - sagen wir mal vorsichtig - ein wenig geflunkert hat. Außerdem gibt sie den seltsamsten Ort der Welt preis und erzählt uns, wie ihr James Bond den Atem raubte.
Ach ja, und ganz nebenbei haben wir natürlich auch noch über die Charaktere in ihren Rosenheim-Krimis "Wildfutter" und "Liebestöter" gesprochen. Und darüber, dass sie eigentlich gar nicht Alma Bayer heißt.

Let's talk about drugs!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Sie ist DAS Gesicht der Rosenheimer Suchtprävention. Moni Schindler trifft man dort an, wo sich junge Menschen aufhalten. Ob in zahlreichen Projekten an den Schulen, beim Feiern in Clubs, auf Festivals oder auf der Rosenheimer Wiesn. Sie geht in Kontakt, klärt auf, vermittelt Wissen ohne belehrend zu sein und sie tut vor allem eines: sie liebt ihre Arbeit und ihr Klientel. Seit mittlerweile mehr als 10 Jahren entwickelt sie Ansätze und schreibt Konzeptionen, die immer ganz nah am Puls der Zeit sind. Aus ihrer Feder sind Bundesmodellprojekte zur Suchtprävention, die nicht nur vor Ort, sondern deutschlandweit Anwendung gefunden haben. Sie wurde mit dem Sonderpreis der Deutschen Hauptstelle Sucht für ihr Projekt "HaLT" ausgezeichnet, ihre Verdienste in der Prävention sind zahlreich.
Wir haben uns über ihren Werdegang, ihren Arbeitsalltag außerhalb und während der Pandemie, die Veränderung von Konsummotivationen und Konsumverhalten und die Diskussion über Legalisierung von Cannabis unterhalten.

Mein Leben mit Multiple Sklerose

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Es ist das Jahr 1979 als Monika Steuck ihren ersten "Schub" hat. Einige Schübe und 21 Jahre später erst erfährt sie die Diagnose: Multiple Sklerose - die Krankheit mit den 1000 Gesichtern. Monika Steuck ist eine, die Mut macht ohne zu beschönigen. Als eine der Koordinatorinnen der Selbsthilfegruppe "Mal schaun" im Raum Rosenheim weiß sie um die Sorgen und Nöte von Betroffenen - und um deren Lebensfreude. Sie gibt uns Einblick in ihre persönliche Geschichte und ihren Weg im Umgang mit der Krankheit, berichtet von den Aktivitäten der Selbsthilfegruppe und stellt sich meinen unwissenden Fragen. Wie fühlt sich das an? Sind Selbsthilfegruppen überhaupt hilfreich? Was passiert ab dem Zeitpunkt der Diagnose mit der Psyche? Und welchen negativen Reaktionen der Gesellschaft ist man ausgesetzt? Ich kann nur sagen: Ich habe viel gelernt von einer Frau, deren Freude, Herzlichkeit und Lachen mich sehr berührt haben.

Anmerkung: Monika Steuck ist keine Medizinerin. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass das Gesagte auf persönlichen Erfahrungen basiert. Falls Sie Fragen zu Therapiemöglichkeiten haben wenden Sie sich bitte an die Deutsch Multiple Sklerose Gesellschaft unter www.dmsg-bayern.de.

Ich war mein Leben lang ein Clown

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

"Ich war mein Leben lang ein Clown. Leider kein guter, man hat mich selten erst genommen! So lautet eines der Lieblingszitate von Richard "Ritchie" Lindl. Das Aiblinger Original erzählt in dieser kurzweiligen Podcastfolge vom Aufwachsen in bescheidenen Verhältnissen, der Begnung mit den Größen der Deutschen Filmbranche Anfang der 70er Jahre und persönlichen Erfolgen und Abstürzen. Der Theatermacher, Schauspieler und Stadtrat gibt uns einen Einblick hinter die Kulissen seines Schaffens und strotzt mit seinen fast 70 Jahren vor Engagement und Tatendrang. Der Macher der Aiblinger Valentinaden und Gründer des dortigen Theatervereins glänzt duch Charme und Witz. Chapeau, Ritschie! Auf viele weitere Jahre!

Eishockey: Ultras oder Hardcorefans?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Für die einen sind sie das Herzstück der Anhängerschaft, andere sehen sie als schädigend für den Sport: Die sogenannten Ultras. Wo ordnet sich die Fanorganisation "Szene Rosenheim" dabei ein? Was unterscheidet Ultras im Eishockey von denen im Fußball? Darüber und über einiges mehr habe ich mich mit zwei Vertretern der "Szene Rosenheim" unterhalten. Über negative Schlagzeilen, ungute Vorkommnisse und ihre auch durchaus soziale Ader, die man auf den ersten Blick gar nicht vermuten würde. Ein Blick in die Fankultur in unserem Landkreis.

Die Harfe, die Krankheit und der Tod

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Musik tut meiner Seele gut. Da bin ich keine Ausnahme und wahrscheinlich geht es vielen von Euch auch so. Aber dass sie auch immense Auswirkungen auf den Körper hat wissen die wenigsten. Oder habt Ihr schon einmal davon gehört, dass es Menschen gibt, die für Kranke und Sterbende am Bett Musik machen? Es klingt so abgefahren wie logisch, wenn Uschi Laar - eine der bedeutendsten Harfinistinnen Europas - erzählt, was es mit der heilenden Wirkung von Musik auf sich hat und warum sie die großen Bühnen dieser Welt mit dem Spiel in Krankenhäusern getauscht hat. Außerdem lässt sie euch teilhaben an ihrem Werdegang und den vielen Eindrücken auf ihren Tourneen im Ausland, die sie schließlich als junge Musikerin das erste Mal mit Zeremonien und "Musik als Medizin" in Berührung brachten und damit den Grundstein für ihr jetziges Wirken legten. Eine tolle Frau, die ich seit vielen Jahren sehr bewundere und schätze.

Über diesen Podcast

Der Podcast für Gesellschaft und Kultur aus der Region Rosenheim.

Wenn Karola Kellner zum Stelldichein bittet ist eines sicher: es wird unterhaltsam. Ihre mal mehr mal weniger prominenten Gäste bieten einen Einblick hinter die Kulissen und lassen uns teilhaben an den unterschiedlichsten Facetten des Lebens. Mit ihnen zusammen serviert Kellner den Hörer*innen ein besonderes Erlebnis, das inspirieren und unterhalten will. Vom Extremsportler bis zum Investigativ-Journalisten, von der Schauspielerin bis zur Zivilcourage-Preisträgerin - "Kellner wie der Ober" bietet ein Menü, welches das Podcast-Feinschmecker-Herz höher schlagen lässt. Seien also auch Sie Ihr Gast!

von und mit Karola Kellner

Abonnieren

Follow us